Das Jahr geht zu Ende. Da wird es wieder Zeit auf das vergangene Jahr zurück zu blicken und darüber zu reden, was für das kommende Jahr geplant ist.

Im letzten Jahr habe ich bereits einen Rückblick auf das vergangene Jahr und Vorschau auf das neue Jahr veröffentlicht. Rückblickend auf diesen Artikel möchte ich schauen, welche meiner Ziele ich erreicht habe, welche nicht und welche anderen Dinge dafür hinzugekommen sind.

Reisen

Ende meiner Weltreise

Begonnen hat das Jahr mit dem dritten und letzten Teil meiner Weltreise. Indien und Nepal standen auf dem Programm. Alleine durch den Himalaya zu wandern war eine der großartigsten Erfahrungen diesen Jahres.

MindShift_Rotation_180_Horizon_Review

Wandern im Himalaya - Eine Erfahrung, die man gemacht haben sollte.

Zurück nach Island

Nach Island 2015 hat es mich im Oktober diesen Jahres wieder in das wunderschöne Land zurückgezogen. Leider nur für drei Wochen.

Ich wurde gefragt, ob ich auf Island nicht inzwischen schon alles gesehen habe. Doch schon nach meiner Reise im vergangenen Jahr sind mir einige Orte empfohlen worden, die ich verpasst habe. Für die Motive, die ich bereits kannte hatte ich mir das Ziel gesetzt nicht wieder die gleichen Fotos zu machen. Teilweise ist das herausfordernd, doch ich denke es ist mir ganz gut gelungen.

Island

Der schwarze Strand im vergangenem Jahr.

Der schwarze Strand in Vík aus einer anderen Perspektive als im Vorjahr.

Fotografieren

Entwicklung des Blogs

Der Blog hat sich im letzten Jahr auch sehr zu meiner Zufriedenheit entwickelt. Die Besucherzahlen haben sich vervierfacht und seit der Veröffentlichung des kostenlosen E-Books „ZWANZIGFÜNFZEHN“ sind viele neue Mitglieder zu der Mail-Liste hinzugekommen.

Nach meiner Weltreise habe ich angefangen regelmäßiger zu bloggen. Im Fokus stand das Thema Reisefotografie mit der entsprechenden Artikelserie auf dessen Grundlage nun mein Reisefotografie Buch entsteht.

Nach der Reisefotografie-Serie habe ich mit einer Serie zum Thema „Sehen lernen“ angefangen. Diese habe ich jedoch zunächst auf Eis gelegt um mich auf das Reisefotografie Buch zu konzentrieren. Die ersten Artikel der Serie kannst du allerdings schon lesen und sie wird definitiv fortgesetzt.

Die 5 beliebtesten Artikel in diesem Jahr waren:

Damit steht der Artikel über die Tools zur Suche nach Fotolocations nach wie vor an oberster Stelle. Eine Neuauflage dieses Artikels wird auch in meinem Reisefotografie Buch zu finden sein.

Da sich mein Konzept des Blogs im Laufe des Jahres erst so richtig entwickelt hat, ist die Struktur gerade noch etwas durcheinander. Über die Suchfunktion in der Menüleiste (die Lupe) solltest du allerdings alle Artikel schnell wiederfinden können.

Lernen

Mit dem MatadorU-Kurs zum Thema „fortgeschrittene Reisefotografie“ den ich vergangenes Jahr angefangen habe bin ich inzwischen fast durch. Das letzte Kapitel fehlt noch.

Ich höre inzwischen jede Menge Podcasts. Eine Liste meiner Empfehlungen werde ich bald veröffentlichen. Ich bin sehr verwundert, dass Podcasts für mich nie interessant waren. Ich kann dir nur empfehlen mal ein wenig nach interessanten Podcasts zu stöbern. Sie lassen sich wunderbar beim Kochen, beim Frühstück, auf dem Weg zur Arbeit oder beim Sport hören.

Darüber hinaus habe ich mich etwas intensiver mit dem Thema Social Media befasst. Dafür habe ich mir das Hörbuch „Social Media Like a King“ von Calvin Hollywood* zugelegt. Man kann ihn und seine Art mögen oder nicht, aber für den Preis des Hörbuchs bekommt man ein inhaltlich gutes und kompaktes Hörbuch zu dem Thema „Social Media“. Wenn du dich also auch für dieses Thema interessierst kann ich dir nur empfehlen die paar Münzen in die Hand zu nehmen und dir das Hörbuch zuzulegen.

Lehren

In diesem Blog gebe ich mein fotografisches Wissens an dich weiter. Diesen Weg bin ich dieses Jahr weiter gegangen in dem ich angefangen habe Einzeltrainings anzubieten. Genauere Informationen dazu fehlen hier leider noch. Die erste Teilnehmerin war jedoch sehr zufrieden.

Es macht mir wahnsinnig Spaß mein Wissen weiterzugeben, meine Begeisterung für die Fotografie mit anderen zu teilen und andere mit dieser Leidenschaft anzustecken. Daher wird das auch im nächsten Jahr weiter ausgebaut werden.

Das Reisefotografie Buch

Schon lange bestand die Idee aus der Reisefotografie-Artikelserie ein Buch zu entwickeln. Dieses habe ich in einer spontanen Aktion angekündigt. Aktuell arbeite ich auf Hochtouren daran die erste Auflage noch in diesem Jahr fertig zu bekommen und damit den angekündigten Termin nicht zu sehr zu reißen.

Kameraausrüstung

Vor meiner Weltreise bin ich auf das spiegellose System von Olympus umgestiegen. Das habe ich bis heute nicht bereut. Mit der Ausrüstung, die ich damals gekauft habe bin ich auf meiner Reise fabelhaft klar gekommen. Zusammen mit meinem Rucksack von MindShift ist das für mich die perfekte Kombination für eine lange Reise gewesen.

Vor meiner Island-Reise dieses Jahr habe ich mir dann sehr spontan ein neues Objektiv zugelegt: Olympus M.Zuiko Digital ED 7-14 mm 1:2.8 Pro*

Ich muss schon sagen… ich habe lange gezögert, da mir das 9-18mm Objektiv eigentlich ausreichte und das 7-14mm Objektiv kein Filtergewinde hat. Inzwischen muss ich aber gestehen, dass ich es sehr mag und die Haptik mit der des 9-18mm nicht zu vergleichen ist. Einen direkten Vergleich der Bildqualität habe ich allerdings noch nicht gemacht.

Wer ein wenig die Fotografie-Nachrichten verfolgt hat, der wird von dem neuen Olympus Flaggschiff, der Olympus OM-D EM-1 II gehört haben. Früher oder später wird diese vermutlich in meine Tasche wandern. Aktuell ist sie jedoch nicht drin.

Was kommt nächstes Jahr?

Was ich für das nächste Jahr geplant habe werde ich dir in meinem nächsten Blogartikel erzählen, aber ich kann dir jetzt schon versprechen: Ich habe vieles für das kommende Jahr geplant.

Fazit

Rückblickend hat sich einiges getan im letzten Jahr. Auch wenn es nicht alles ist, was ich mir vorgenommen habe, so habe ich doch viele meiner Ziele erreicht.

Wenn du auf das vergangene Jahr zurück blickst: Welche deiner Ziele für dieses Jahr hast du erreicht? Noch hast du ja ein paar Tage Zeit sie umzusetzen. Das gilt auch für mich und mein Reisefotografie Buch.

Schreibe einen Kommentar

Join the discussion 3 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort